Ökumenischer Gottesdienst zu Beginn des neuen Schuljahres

Foto_01_W.jpgNach sechs Wochen Sommerferien begann auch an der August-Becker Grundschule in Klingenmünster das neue Schuljahr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Stiftskirche. Nicht nur für die Schülerinnen und Schüler der zweiten, dritten und vierten Klasse, auch für 23 Erstklässler begann ein neuer Lebensabschnitt. Neugierig kamen sie mit ihren bunten Ranzen und übergroßen, selbstgebastelten Schultüten, begleitet von ihren Eltern und Großeltern zum Gottesdienst.
Foto_02_W.jpg„Wir freuen uns, dass Gott heute in unserer Mitte ist, an diesem besonderen Tag. Eure Eltern staunen, dass ihr schon sechs Jahre alt seid. Sicherlich seid ihr ein bisschen aufgeregt. Ich wünsche euch einen guten Anfang eurer Schulzeit“, versicherte Pater Damian.

Schulleiterin Andrea Seither begrüßte im Namen des gesamten Schulteams die Schülerinnen und Schüler: „Wir freuen uns auf das neue Schuljahr mit euch allen“ und lud Schüler und Eltern zu einer kleinen Feier in die Schulturnhalle ein.

Foto_03_W.jpgFür euch – aber auch für eure Familien beginnt ein neuer Lebensabschnitt, denn ihr gehört jetzt zu den Großen, obwohl ihr doch noch klein seid. Ihr braucht Unterstützung, Halt, Geduld und Geborgenheit, die euch eure Eltern und eure Lehrerinnen immer gewähren“, versicherte Pfarrerin Ursula Wahlig und betonte weiter: „Niemand ist zu klein und niemand ist zu groß um Gottes Kind zu sein. Wir bleiben immer seine Kinder, er ist immer unsichtbar für uns da“.

Die Mädchen und Jungen der 3. Klasse begrüßten ebenfalls die Erstklässler und überreichten als ihre Schulpaten den „Neuen“ ein kleines Kreuz zur Erinnerung an ihre Einschulung. Musikalisch begleitete Sandra Wickel- Martin den Einschulungsgottesdienst an der Orgel.

(Flory)