Corona Katastrophe. (von Quentin Zech)

Irgendwann habe ich plötzlich bemerkt, dass alle nur noch über den Corona Virus sprechen. Dann habe ich abends die Tagesschau geschaut, da habe ich erfahren, dass die in 3 Tagen in China ganz viele Krankenhäuser bauen wollen. Plötzlich sagen die, dass sich schon ganz viele Chinesen damit angesteckt hätten. Ich habe zuerst gedacht, dass ist „Made in China“, aber als dann sogar Fußballspiele in Deutschland abgesagt wurden und wenige Wochen später die Schule geschlossen wurde und man seine Omas und Opas nicht mehr besuchen darf, seitdem habe ich kapiert, dass auch Deutschland in Gefahr ist.
Ich muss ja keine Angst haben, ich bin noch unter 10, aber meine Eltern und meine Oma sind in Gefahr.
Manchmal rufen wir meine Oma an und fragen ob wir für sie einkaufen gehen sollen. Manchmal ist es zuhause langweilig, aber jetzt kann ich zuhause endlich wieder mit meinen Brüdern oft und lang Fußball spielen.
Wir haben von der Schule Aufgaben bekommen, die wir zuhause lösen sollen. Dann sitzen wir mit meinem Papa am Küchentisch und lösen Rechenaufgaben oder machen coole Deutschseiten. Aber am allerliebsten sind wir zuhause in unserem großen Garten.