Unser Lebensbaum

 

 

Heute war ein schöner Tag. Wir sind in unseren Schulwingert gelaufen. Dort haben wir den Lebensbaum für Insekten und Igel aufgefüllt. Das macht jedes Jahr die 4. Klasse. Von zu Hause haben wir schon Holz, Bambus, Ziegelsteine und Rinde mitgebracht. Die fehlenden Sachen wie Äste, Zweige und Steine, haben wir im Weinberg gesammelt. Gemeinsam haben wir den Lebensbaum vervollständig. Nach der Arbeit haben wir eine Pause gemacht und noch ein bisschen gespielt. Dann sind wir zurück in die Schule gegangen. Das war ein schöner Tag.

 

Max Gora

 

 

Lebensturm

Am 26.8.2019 machten wir, die 4. Klasse, uns auf den Weg zu unserem Lebensturm für Insekten. Als wir angekommen sind, befüllten wir den Turm mit Bambus, Rinde, Ästen und Holz. Der Lebensturm ist jetzt ziemlich voll. Es waren auch schon andere Sachen wie Schilfmatten, Ziegelplatten, Reben und Tannenzapfen drin. Der Lebensturm wurde von den Viertklässlern letztes Jahr gebaut. Er hat 5 Fächer und ein Dach, das vor Regen schützt und er ist recht hoch. Die Insekten finden in der freien Natur immer weniger Möglichkeiten für ein Zuhause. Es wäre schön, wenn viele Insekten in den Turm einziehen würden. Frau Brand hat ein paar Fotos gemacht.

 

Laurenz

 

 

Unser Lebensbaum

Am Montag, dem 26.8.19 sind wir, die Klasse 4, zu unserem Lebensbaum neben dem Schulwingert gelaufen. Davor haben wir von zu Hause Blätter, Äste, Ziegel und Bambus geholt, um den Lebensbaum zu erweitern. Zuerst haben wir es so gemacht, dass Max O an der einen Seite des Baumes hochgeklettert ist und wir sollten ihm die Holzstücke geben. Und er legte sie in das Fach hinein. Doch dann fiel er in die Brombeeren! Doch er hat sich nicht verletzt. Dann haben wir eine Kette gemacht, einer stand vorne und schob die Holzstücke von hinten in das Fach. Danach haben wir noch etwas gegessen und getrunken und sind zurück zur Schule gelaufen. Was für ein Tag!

 

Quentin

 

 

Am Montag, den 26.8.2019 ist die 4. Klasse zu unserem Schulwingert gelaufen. Dort steht der Lebensbaum von unserer Schule. Wir haben eine Reihe gebildet und ihn mit Bambus, Steinen und Holz aufgefüllt. Dort haben wir auch Stöcke und noch andere Sachen gesammelt. Unsere Lehrerin hat uns ganz oft gelobt.

 

Felicitas

 

 

Unser Lebensturm

Wir haben eine Woche Material für unseren Lebensturm gesammelt. Es ist sehr viel zusammengekommen: Bambus, Rinde, Ziegeln, Äste und noch mehr. Dann sind wir losgewandert zu unserem Schulwingert, wo unser Lebensbaum steht. Als wir dort ankamen, haben wir zuerst einmal eine kurze Pause gemacht. Dann ging´s an die Arbeit. Max O ist am Lebensturm hochgeklettert, um die Rinde in das oberste Fach zu stecken. Doch er fiel runter in die Dornen. Da haben wir hinter dem Lebensturm eine Ameisenkette gemacht und ich konnte vom Berg aus die Rinde im obersten Fach platzieren. Als dann alle Fächer voll waren, haben wir von unserer Lehrerin Zuckerschnecken bekommen. Danach sind wir wieder zurück in die Schule gegangen.

 

Joelle

 

 

Meine Klasse und ich waren beim Schulwingert. Da haben wir ein Insektenhotel. Da war vorher echt nicht so viel drin aber dann haben wir die Fächer wieder gefüllt. Wir haben Bambus, kleine Steine und Äste hineingetan. Dann war der Lebensturm richtig voll. Das haben wir super gemacht.

 

Fiona

 

 

Der Lebensturm

Unsere Schule hat einen Lebensturm. Das ist ein Turm, in dem viel Insekten und andere kleine Tiere wohnen. Die 3. Und die 4. Klasse kümmert sich darum. Am Montag haben wir neue Materialien wie Bambus oder Holz von zu Hause mitgebracht. Dann sind wir zum Turm gelaufen und haben die oberen Stockwerke aufgefüllt. Wir hoffen, dass viele Tiere im Turm wohnen werden.

 

Silas

 

 

Die 4. Klasse hat über die Woche Rinde, Tonscherben, Holz, Bambus und Ziegeln gesammelt. Damit sind wir zu unserem Lebensturm gegangen. Mit den Materialien haben wir den Lebensturm aufgefüllt. Vorher mussten wir erst die Bambusstöcke klein schneiden. Danach sind wir zur Schule zurückgegangen.

 

Chiara

 

 

Am 26.8.2019 ist unsrer Klasse zum Schulwingert gelaufen. Dort steht unser Lebensbaum. Der Lebensbaum ist ein Insektenhotel. Um ihn etwas voller zu machen, haben wir verschiedene Sachen gesammelt, zum Beispiel: Tonscherben, Bambus, Rinde, Holzstücke und trockene Äste. Ein paar Kinder der Klasse haben eine Ameisenkette gebildet um Holz zu transportieren und es anschließend in das Insektenhotel zu legen. Wir waren den ganzen Vormittag unterwegs und endlich ist der Lebensturm voll.

 

Mavie

 

 

Heute war ein schöner Tag!

Am Montag, dem 26. August 2019 lief unsere Klasse zum Lebensturm. Eine Woche zuvor mussten wir verschiedene Materialien sammeln, wie Holz, Steine, Bambusstöcke usw. Dort am Lebensturm haben wir diese Dinge in die Fächer gelegt. Nun sieht er wunderschön aus. Dann haben wir noch eine tote Maus gesehen und haben sie eingegraben. Wir nannten sie „Spitzi“ weil sie eine Spitzmaus war. Danach liefen wir wieder zurück zur Schule. Es war ein wirklich toller Tag!

 

Tim

 

 

Am Montag ist die Klasse 4 zum Lebensturm gelaufen. Dort haben wir gesammelte Materialien hingebracht und in den Lebensturm gelegt und gesteckt. Wir haben eine Woche Materialien gesammelt und hatten sehr viel dabei, zum Beispiel Bambus, Rinde, Rebknorzen, Holt, Steine, Ton und Ziegeln. Wir hatten auch noch zwei Trinkpausen. Wir waren ungefähr zwei Stunden dort und liefen dann auch wieder in die Schule. Es war ein tolles Erlebnis.

 

Julius

 

 

Am 26.8.2019 waren wir in unserem Schulwingert bei unserem Insektenhotel. Dort haben wir das Insektenhotel aufgefüllt. Wir brauchten dafür Rinde, Zweige, Bambus, Ziegelsteine und Rebknorzen. Wir durften auch ein paar Trauben probieren, die waren aber noch sehr sauer. Zwischendurch durften wir auch etwas essen und trinken. Danach sind wir wieder zurück zur Schule gelaufen. Es war einfach schön.

 

Carla

 

 

Am Montagmorgen sind wir um 9:00 Uhr in den Schulwingert zu unserem Lebensbaum gelaufen. Als wir dort ankamen haben wir alles ausgepackt und wir hatten viel dabei. Wir sind auch durch unseren Schulwingert gelaufen und haben ein paar Trauben gegessen. Die Trauben waren aber noch sehr sauer. Danach haben wir den Lebensturm ergänzt mit Bambus, Rinde und Ästen. Das hat Spaß gemacht. Danach mussten wir alle zusammenkommen und Frau Brand hat uns leckere Süßigkeiten gegeben. Dann mussten wir wieder in die Schule laufen. Als wir ankamen, haben wir auf die Uhr geguckt und wir waren fast 3 Stunden unterwegs gewesen. Der Schultag war toll!

 

Corvin

 

 

Im Wingert

Wir, die Kinder der 4. Klasse der August-Becker-Schule, wollten den Lebensturm auffüllen. Deshalb mussten wir viele Sachen mitbringen, das waren Holz, Steine, Ziegeln und so weiter. Am Montag liefen wir um 8 Uhr los. Jeder musste etwas von den Materialien tragen. Auf dem Weg haben wir noch unterschiedliche Sachen gefunden. Als wir ankamen, haben wir nach den Trauben geguckt und sie probiert. Sie waren sehr sauer. Tim und Djimmy haben Bambus kleingeschnitten. Ich musste auf den Lebensturm klettern und durfte die oberste Etage auffüllen. Irgendwann ließen meine Kräfte nach und ich fiel in die Dornen, was aber nicht sehr schmerzhaft war. Die anderen haben wir fleißige Ameisen den Lebensturm weiter aufgefüllt. Ich habe eine tote Spitzmaus entdeckt und habe sie vergraben.

 

Max O

 

 

Heute, am 26.82019 waren wir im Schulwingert. Wir haben ihn wieder aufgefüllt und uns ganz schön angestrengt. Dabei mussten wir Holz sammeln und Steine anschleppen. Wie haben auch schon in der Schule viele Sachen gesammelt, zum Beispiel Ziegel, Rinde, Steine und Holz. Dann haben wir die Materialien alle durch das Dorf getragen bis an unseren Lebensturm. Wir haben uns ganz schön ins Zeug gelegt. Es war sehr anstrengend aber es hat ganz viel Spaß gemacht.

 

Antonia

 

 

 

 

 

Max G